#1 GTR4u - GT Series 2017 S2 » Newsticker von Presse 27.08.2017 17:47

avatar

Heute startet um 18:00 Uhr das Training zur zweiten "GT Series 2017"-Saison!
Das erste Rennen findet am Fuji International Speedway statt. Das AlphaTiere GT3 Team nimmt nur mit einem Audi R8 LMS 2016 teil. Tobias Fuhrmann darf den Audi für die Saison pilotieren.

Selbstverständlich wird es zu jedem Rennen einen Bericht geben. Diese folgen in diesem Thread.
In diesem Sinne viel Spaß beim schauen und lesen.

#2 GTR4u - GT Series 2017 S2 » 1. Rennen - Fuji International Speedway von Presse 28.08.2017 17:18

avatar

Das war das erste Rennen der GT Series 2017 S2 in Fuji.
Das Qualifying lief weniger gut, da die App „pTracker“ nicht richtig funktionierte. Da diese aber eine Pflicht-App ist, musste Tobias den Server verlassen und neu starten.
Das Reglement verbietet es nach dem Server verlassen wieder auf die Strecke zu fahren, somit musste Tobias den Rest des Qualifyings in der Box warten.
Doch Tobias nahm es gelassen, „mit den Softs wäre ich nicht mehr schneller gewesen“. Mit Platz 16 war das Ergebnis im Qualifying nicht optimal.

Der Start verlief gut, allerdings war Tobias noch den Ferrari gewohnt, der eine deutlich stärkere Motorbremse als der Audi hat, somit tuschierte er leicht einen Audi vor sich – glücklicherweise passierte nichts schlimmes.
Die erste Runde verlief actionreich. Autos drehten sich, Fahrer fluchten & Teile flogen durch die Gegend. „Wie aufgescheuchte Händl'n“, kommentierte der österreichische „AlphaTiere“-Fahrer.
Auch der "AlphaTiere" Audi blieb nicht verschont. Ein Glickenhaus, mit Florian Rauh am Steuer, der anscheinend vergessen hat zu bremsen, donnerte in Marcel Lau's Audi, Tobias konnte sich noch gut durch quetschen - bekam aber dennoch kleine Schläge. Mit leicht beschädigter Front ging es weiter.
Schon in Runde zwei kam der nächste Wahnsinnige in die Kurve gerast. Diesmal war es der Nissan Pilot Daniel Schuchmann. Dieser fuhr fast ungebremst Matthias Albrecht ins Heck. Dieser befand sich in diesem Moment neben Tobias. Ein Ausweichen war unvermeidlich.
Langsam aber sicher konnte Tobias auf Robin Vandre aufschließen. Man merkte schnell, in Kurve 5 bzw. 6 hatten beide eine unterschiedliche Linienwahl. Später stellt sich das als Risiko heraus.
Als Robin Vandre einen kleinen Fehler im letzten Sektor einbaute steckte Tobias seine Audi Nase hinein und lies ihn hinter sich. Doch auf der langen Start/Ziel Geraden merkt man sofort dass der "AlphaTiere" Audi total langsam war. „Mit dem Getriebe ging ich wohl in die falsche Richtung“, stellte Tobias nach dem Rennen fest.
Doch den Konter von Robin konnte Tobias abwehren. In Kurve 6 wurde es sehr eng. Durch die verschiedene Linienwahl kam es fast zu einem Zusammenprall.
In Kurve 10 kam es zum Crash. Robin Vandre bremste viel zu spät und zog einfach hinein. Dadurch mussten beide den Notausgang verwenden.
Da Robin bei seinem Boxenstopp deutlich mehr Zeit als Tobias verlor, war nach dem ersten Stopp etwas Ruhe im Cockpit eingekehrt.
Bis zum zweiten Stopp passierte nichts Erwähnenswertes.
Doch 6 Runden vor Schluss war Tobias nur 2 Sekunden hinter Toni Blue. Letzterer verlor durch seine Zweikämpfe konstant Zeit auf Tobias.
Dann geschah das unfassbare. Ein Glickenhaus blieb bei einem Curb hängen und Toni Blue, sowie Tobias fuhren aufeinander auf. Dahinter war schon der zweit Platzierte der nur Überrunden wollte. Toni scheint Tobias im Rückspiegel übersehen zu haben und lenkte in den "AlphaTiere" Audi. Die Flashlights begannen wie wild zu blinken & wütende Handbewegungen sah man im Cockpit. Das lenkte Toni anscheinend so sehr ab, dass er vergessen hat zu bremsen und somit lenkte der zweit Platzierte in Toni und beide drehten sich weg.
Daraufhin konnte Tobias den 10 Platz einnehmen und das Rennen locker und ohne Probleme zu ende fahren.

„Platz 10 war das Maximum. Aber ich war viel zu langsam. Zwei mal überrundet ist ein ernüchterndes Ergebnis. Nächstes Rennen wird härter angegriffen“, gab sich Tobias nach dem Rennen kämpferisch.

In den nächsten Tagen wird das Rennanalysen-Video von Tobias kommentarlos hinzugefügt.

#3 RE: GTR4u - GT Series 2017 S2 » 2. Rennen - Phillip Island Circuit von Presse 15.09.2017 18:58

avatar

Das zweite Rennen ist am 10.09. in Phillips Island vorübergegangen.
Im Qualifying war es recht knapp. Tobias konnte sich auf Platz 14 qualifizieren. Mit einer persönlichen Bestzeit, aber keinem gutem Gefühl, wie er nach dem Rennen berichtete.
Der Start verlief erstmal erstaunlich gut, es gab kaum kontakte. Doch die erste Kurve lies nicht lang auf sich warten und schon sah man die ersten Teile und Staubwolken.
Der AlphaTiere Fahrer konnte sich gut vorbei quetschen und konnte einige Plätze gewinnen. Leider übersah Steffen Luther den AlphaTiere Audi im Rückspiegel, sodass es zu einer Berührung kam die Steffen in die Leitplanke schoss. Tobias kassierte dafür eine Strafe mit 40 Kilo im nächsten Rennen. "Unverständlich und unfair", kommentierte der sichtlich angesäuerte Pilot.
Im letzten Sektor quetschte sich ein alter Bekannter, Robin Vandre, an Tobias vorbei der sich dann aber in der letzten Kurve drehte.
In den nächsten Runden gab es dann noch einige die sich wegdrehten und bereits die ersten Überrundungen.
Enrico Küstner war durch den Start Tumult hinter den AlphaTiere Fahrer gelangt und wollte so schnell wie möglich an Tobias vorbei. "Ich wollte mich erst verteidigen, merkte aber schnell dass ich den Kerl nicht zurück halten kann", kommentierte er die Szene.
Kurz vor dem ersten und letzten Boxenstopp gab es eine Schrecksekunde. Im Audi funktionierte plötzlich die rechte Wippe nicht mehr. Auf der langen Geraden konzentrierte sich Tobias so sehr auf die Schaltwippe dass er nicht sah dass jemand aus der Box kommt. Im letzten Moment zog Tobias noch auf die Seite so dass nichts passiert ist.
Nach dem erfolgreich absolvierten Stopp geschah nichts mehr aufregendes.
In den letzten 15 Runden sah man wie sich der Abstand zum Vordermann laufend verkleinert. Der AlphaTiere Audi lief auf Höchstleistung um so bald wie möglich an Philipp Priessner ran zu kommen. "Für die letzten Runden habe ich mich mental für einen harten Kampf vorbereitet, aber leider hatte Philipp einen Ausrutscher so dass ich einfach vorbei fuhr.", berichtete der kämpferische AlphaTiere Pilot nach dem Rennen.
Platz 7 war das Maximum und bringt viele gute Punkte. Die ungerechte Strafe liegt dem AlphaTiere Pilot sehr stark im Magen - da das nächste Rennen am Norisring stattfindet schaden die 40 Kilo Strafgewicht enorm.

#4 RE: GTR4u - GT Series 2017 S2 » 3. Rennen - Norisring von Presse 19.09.2017 09:47

avatar

Das Qualifying verlief ernüchternd, durch die 40 Kilo Strafgewicht wurde der Audi noch langsamer. Tobias gab alles um jedes Zehntel zu gewinnen, doch leider gelang es ihm nicht weiter vor zu kommen. Mit Platz 16 das Qualifying abzuschließen ist nicht gut.


Der Start verlief erneut recht ruhig. Zu ruhig. Der Nissan vor Tobias verschlief den Start sodass er gleich ausweichen musste. In der ersten Kurve blieb erstmal der erwartete Massen-Crash aus. Es gab kleine Berührungen. In der zweiten Runde dann der erwartete Crash. In Kurve 1 hat Robin Vandre viel zu spät gebremst und so einige Fahrer abgeschossen. Der AlphaTiere Fahrer konnte dies Nase des Auto noch rechtzeitig weg ziehen, sodass nichts passierte.
Am Ende der Runde befand sich Tobias auf Platz 8 wieder. Doch jetzt begann der Super-GAU. Die Kilos, das schlechte Setup und ein kämpferischer AlphaTiere Pilot sorgten für viele Zweikämpfe, aber nie hat Tobias einen Zweikampf gewonnen. "Durch die unfairen 40 Kilo extra viel es mir noch schwerer das Auto zu fahren", kommentierte Tobias nach dem Rennen.
Es bescherte den Zuschauern viel Spaß wie die Autos sich neben den Leitplanken und Betonmauern duellieren. Bis zum Boxenstopp viel Tobias auf Platz 14 zurück. In Runde 34 stand der einzige Boxenstopp an. Verlief tadellos. Erneut zeigte sich die AlphaTiere-Boxencrew zufrieden, da sie wieder das Auto am schnellsten abgewickelt haben.
Doch schon nach dem Boxenstopp stellte sich heraus dass einige schon unkonzentriert waren. Thomas Schacht, ein Mercedes Pilot vom GTR4u Werksteam, setzte zum Überrunden an und lenkte neben Tobias einfach in den AlphaTiere Audi. Dadurch schoss er Marcel Lau, der ebenfalls zum Überrunden ansetzte, ab.
"Das war genau das selbe wie in Phillip Island. Einfach in mich rüber gezogen", kommentierte der sichtlich erboste AlphaTiere Fahrer. Tobais drohte auch mit dem Rückzug aus der Serie, wenn er erneut eine ungerechte Strafe bekommt. Wir hoffen dass es dazu nicht kommt und freuen uns auf weitere spannende Rennen.
Nach diesem Vorfall geschah nichts mehr. Robin Vandre war überrundet und Tobias hat ihn vorbei gelassen, weil dieser einen Ticken schneller war.
Am Ende wurde es Platz 14. Tobias Fuhrmann schrieb auf Instagram gleich nach dem Rennen "Disappointing race."

#5 RE: GTR4u - GT Series 2017 S2 » Rücktritt von Presse 26.09.2017 08:58

avatar

Am Mittwoch den 20. September 2017 erreichte uns die schock Meldung.

Tobias Fuhrmann tritt von der GT Series 2017 S2 zurück.
"Da mir die Rennleitung schon zum zweiten Mal ungerecht Strafen gibt, lasse ich es gleich sein", kommentierte der enttäuschte Pilot.
Doch dabei blieb es nicht. Tobias legte noch mit folgenden Worten nach "diese Rennleitung ist undurchsichtig, lächerlich und unfair".

Der AlphaTiere Pilot betonte dass sein Start bei der Nordschleifen GT Challenge dadurch nicht beeinträchtigt ist.

Xobor Forum Software © Xobor